Informationen zum Training

Die Hunde werden an einem gut sitzenden Geschirr geführt und wir trainieren über Belohnung. Belohnung bedeutet alles, was der einzelne Hund in einer bestimmten Situation als Belohnung empfindet (also nicht nur Futter, sondern z.B. Spiel oder verbales Loben).

Wir warten nicht darauf, dass der Hund ein Verhalten zeigt, das wir für nicht passend empfinden, sondern belohnen ihn bereits vorher für gutes, erwünschtes Verhalten.

Über Management und vorausschauendes Verhalten verhindern wir, dass der Hund Verhalten zeigt kann, was nicht akzeptabel ist.

Ich arbeite mit dem Clicker und einem Markerwort.

Ganz wichtig:

Wir arbeiten nicht mit Leinendruck, Schreckreizen oder lauter Ansprache. Wenn ihr euch hier wieder findet, würde ich mich freuen, wenn ihr dabei seid.

 

Verhaltensauffällige Hunde/Angsthunde

Weil mir -durch die Arbeit mit meinen eigenen Hunden- besonders die ängstlichen Hunde sehr am Herzen liegen, arbeite ich sehr gerne mit diesen Hunden. Individuell für jeden Hund erarbeite ich mit dem Halter ein Programm um den speziellen Problemen gerecht zu werden.

 

Man-Trailing

Man-Trailing bezeichnet die Personensuche. Sie eignet sich auch für „Freizeithunde“ wunderbar zur geistigen, artgerechten Auslastung, da hier mit der Nase gearbeitet wird.

 

Trickdog

In meinem Trickdog-Kurs bringen wir den Hunden viele verschieden Tricks bei und lassen sie mit Intelligenzspielzeug „arbeiten“. Dabei arbeitet man rein mit positiver Verstärkung, oft mit dem Clicker. Diese geistige Beschäftigung ist für jeden Hund, egal ob jung oder alt, groß oder klein, geeignet.

Fit im Alltag (Alltagstraining in verschiedenen Umgebungen)

 

Training für Halter von Hunden, deren Gehör eingeschränkt ist

Fährtentraining

Anti-Giftköder-Training (als Workshop)